Gläserne Abgeordnete

In Artikel 48 Absatz 3 des Grundgesetzes ist geregelt, das Abgeordnete Anspruch auf eine „angemessene, ihre Unabhängigkeit sichernde Entschädigung“ haben.

Als Abgeordnete des Deutschen Bundestages erhalte ich eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von im Augenblick 9.780,28€ (seit Juli 2018), die versteuert werden muss.
Dazu erhalte ich monatlich eine steuerfreie Aufwandspauschale in Höhe von 4.418,09€ (seit Januar 2019), von der ich alle Ausgaben, die in Ausübung meines Mandates anfallen bestreite. Dies sind beispielsweise die Kosten für die Miete und die Ausstattung meines Wahlkreisbüros, Fahrkosten im Wahlkreis oder Büromaterialien.
Ausführliche Informationen und Regelungen zur Entschädigung und Ausstattung von Abgeordneten finden Sie hier.


Für meine ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzende des AWO-Bezirksverbands Hannover erhalte ich der geltenden Entschädigungsrichtlinie entsprechend eine Pauschalentschädigung von 2.400€ pro Jahr, die selbstverständlich versteuert werden muss. Dazu erhalte ich für jede Sitzung des Präsidiums des AWO-Bezirksverbands Hannover pauschal 100,00€, also in der Regel 300,00€ pro Jahr. Die vom AWO-Bezirksverband erhaltenen Beträge spende ich vollumfänglich an eine gemeinnützige Stiftung.