Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung stärken

Die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen ist eine grausame Menschenrechtsverletzung mit schwerwiegenden körperlichen und seelischen Folgen für die Betroffenen. Weltweit sind über 200 Millionen Frauen und Mädchen betroffen und unzählige davon bedroht. Auch in Deutschland ist die Zahl der von weiblicher Genitalverstümmelung Betroffenen stark angestiegen. Das können wir nicht hinnehmen! Die SPD-Bundestagsfraktion hat auf meine Initiative hin das Positionspapier Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung stärken verabschiedet. Wir brauchen bessere Aufklärung und mehr Sensibilisierung für das Thema, z.B. durch gezielte Aufklärungskampagnen, besonders in den Communities, in denen Genitalverstümmelung praktiziert wird.

Hier finden Sie das Positionspapier der SPD-Bundestagsfraktion  zu Download: Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung stärken