Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt

Die SPD-Bundestagsfraktion hat heute das Positionspapier „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ beschlossen. Die weltweiten Megatrends Demografie, Globalisierung, Klimakrise und digitale Transformation stellen auch unser Bildungssystem mit steigender Dringlichkeit vor neue Herausforderungen.
So beschränkt sich etwa die Digitalisierung keineswegs auf technische Innovationen, sondern beeinflusst unser Leben, Lernen, Arbeiten und Denken – und zwar wechselseitig. Dies treibt einen Strukturwandel voran, der neue soziale Spaltungen provoziert und gleichzeitig Fortschritt verspricht.
Die Politik ist damit aufgefordert, die veränderten Zielkonflikte zu klären und einen gesellschaftlichen Konsens zur beruflichen Bildung in Deutschland herbeizuführen. Ziele, Inhalte und Lernmethoden der Berufsbildung müssen auch künftig so ausgestaltet sein, dass sie den unternehmerischen wie den individuellen Bedürfnissen gerecht werden.

Lesen Sie hier die vollständigen Ergebnisse: Positionspapier Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt